×
© 2017 Iguana Deutschland GmbH
Kontakt & Impressum

News

„Der Berliner Halbmarathon ist das Frühjahrshighlight“

Mit Felix Rijhnen und Katharina Rumpus sind zwei absolute Top-Athleten am Start des 37. Berliner Halbmarathon. Zwei Tage vor dem Rennen gaben die beiden deutschen Athleten einen Ausblick für den Wettkampf am Sonntag. 

Felix Rijhnen, Sieger des Berliner Halbmarathon 2014 und 2015: „Der Berliner Halbmarathon ist das Frühjahrshighlight. Nachdem ich schon zweimal ganz oben auf dem Treppchen stehen konnte, möchte ich zeigen, dass ich im Winter sehr gut gearbeitet habe.“ Nach dem Rijhnen die vergangenen Winter vor allem auf dem Eis verbracht hatte, stellte er im zurückliegenden Winter sein Training um. „Ich habe die Eisschnelllaufwettkämpfe auf ein Minimum reduziert und mehr auf dem Rad und auf Inlineskates trainiert. Ich fühle mich sehr gut vorbereitet“, so Rijhnen. 

Dank der starken Konkurrenz im Herrenfeld bestehen gute Chancen, dass der Streckenrekord von Gary Hekman (NED/30:35 Minuten) in diesem Jahr fällt. Felix Rijhnen: „Mit Alexander Bastidas, Ewen Fernandez, Gary Hekman und Bart Swings sind absolute Hochkaräter am Start und damit beste Voraussetzungen für ein sehr schnelles Rennen.“

Der Streckenrekord bei den Damen besteht bereits seit zwölf Jahren und wurde 2005 von der Berlinerin Jana Gegner (36:22 Minuten) aufgestellt. Katharina Rumpus: „Das Frauenrennen ist häufig sehr taktisch geprägt. Vor dem Ziel wird oft gebummelt, da alle ihre Körner für den Zielsprint aufsparen wollen. Unsere Teamtaktik für Sonntag ist noch offen. In jedem Fall freue ich mich sehr auf das Rennen. Der Halbmarathon ist ein ganz toller Saisonauftakt. Es ist toll als Deutsche in der Hauptstadt zu starten.“

Anmeldungen

Hamburg
Salzburg
Berlin Marathon

Praha: noch nicht geöffnet